Loading...
X

Zombies müssen leben!

Neulich habe ich mal überlegt, warum wir Menschen eigentlich Zombies oft aus unserer Gesellschaft verbannen. Ist es, weil sie einfach keinen Sinn für Mode haben? Oder etwa, weil sie einfach keinen Wert auf ihre Körperhygiene legen? Sowas banales kann doch wirklich kein Grund sein jemanden nicht zu mögen, ich glaube es liegt viel mehr an ihren Essgewohnheiten. Aber seien wir mal ehrlich, würde man Zombies akzeptieren und frei durch die Lande ziehen lassen, so würden doch zuerst die Alten und Schwachen von der Bildfläche verschwinden. Löwen zum Beispiel suchen sich auch liebend gerne Jungtiere und kranke oder alte Tiere aus der Herde herraus und überwältigen diese. Eine win-win-situation also für unsere Gesellschaft.

Symbolbild: Zombie

Da Zombies oft nicht allzu gut zu Fuß sind, haben diese gar keine andere Möglichkeit als auf leichtere Beute zurück zu greifen. Also ist jeder, der fit genug ist und immer einen Schritt schneller unterwegs ist als unsere restlichen Artgenossen, sicher vor den sabbernden Ghulen. Sich fit halten sollte man sich allerdings nicht mit der Freizeitbeschäftigung Joggen. Kann man doch leicht bei dieser Tätigkeit im Wald von einem Zombie überrascht und angefallen werden. Diese kündigen sich zwar oft schon vorher durch Schmatzen und Gurgeln an, jedoch hört der Jogger aufgrund seiner Kopfhörer nicht. Kopfhörer gehören zur Standartausrüstung eines jeden Läufers und sind beinahe noch wichtiger als die passenden Laufschuhe. Die geeignete Spotify Playlist lässt einen quasi sportlich dahin gleiten.

Zombies können also helfen uns Menschen auf ein neues Level zu heben indem sich nur die Creme de la Creme ihnen entziehen kann und somit keine “schwachen Erbinformationen” mehr in den Genpool des Menschen landen. Also meine Bitte an alle: Lasst Zombies weiter “leben”.

Denn soweit sich das aus der Ferne beurteilen lässt, denke ich, dass Donald Trump nicht grade ein Langstreckenläufer ist.